gr ueberschr schatz

  • Anzahl Spieler: mindestens 2 Personen, und ein „Verstecker“
  • Material: Zettel, Stifte, einen Schatz (eine kleine Belohnung)

Ein "Verstecker" legt kleine Zettel an verschiedenen Stellen in der Wohnung aus. Die erste Nachricht verweist auf das Versteck der zweiten Nachricht, die zweite Nachricht verweist auf die dritte Nachricht - und so weiter. Am Ende der Schnitzeljagd findet das Suchteam den Schatz. Alternative: Für kleinere Kinder reicht es, das nächste Versteck direkt vorzugeben. Bei größeren Kindern kann man den Hinweis auch in einem Rätsel verpacken.

 

gr ueberschr tastsinn

  • Anzahl Spieler: ab 2 Personen
  • Material: verschiedene Gegenstände, 1 Tuch

Einer Person werden die Augen mit einem Tuch verbunden. Dann reicht man ihr verschiedene Gegenstände, die sie ertasten muss.

 

gr ueberschr berufe

  • Anzahl Spieler: mindestens 2 Personen

Aus der Runde wird eine Person („Berufe-Meister“) bestimmt. Diese Person denkt sich einen Beruf aus, den sie nicht verrät. Die anderen Spieler müssen diesen Beruf erraten, indem sie dem „Berufe-Meister“ reihum Fragen stellen. Beantworten darf der Berufe-Meister diese immer nur mit "Ja" oder "Nein". Wird der Beruf erraten, so hat das Team gewonnen. Nach dem zehnten "Nein" hat dagegen der Berufe-Meister gewonnen.

Alternativen:

  • Freunde oder Familienmitglieder erraten
  • Tiere erraten
  • Filmschauspieler-Raten