Am 21.01.2019 hatte die Klasse 3c

Besuch von Lukas, einem Mitarbeiter der

„Natur- und Wildnisschule“ Teutoburger Wald. 

Er hat uns vorgeführt,

wie die Menschen in der Steinzeit Feuer machen konnten.

 DSC02850

Dazu brauchte man nicht viel: entweder einen Feuerquirl oder einen Drillbogen und etwas Zunder und trockene Pflanzenfasern.

 DSC02845  DSC02848  DSC02857
 DSC02859  DSC02853  DSC02846

Mit viel Kraft, Ausdauer und Übung, fängt es auch bald an zu rauchen und man kann den Zunder und die Fasern an der heißen Stelle entzünden.

 DSC02860  DSC02861  DSC02862

Aber wie gesagt: Es braucht viel Übung!!!

Wir danken Lukas herzlich für die anschauliche Unterrichtsstunde. Leider konnten wir es nicht selbst ausprobieren, doch er verriet uns, dass man das und vieles mehr in Kursen der Natur-und Wildnisschule erlernen kann.

 DSC02866  DSC02865