Nachdem in den letzten Wochen im Musikunterricht der vierten Klassen einiges zum Thema "Mozart" erarbeitet wurde, fuhren wir nun zum krönenden Abschluss nach Herford zu einem Kinderkonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie. "Bona nox, bist a rechter Ochs..." Unterwegs mit Wolfgang Amadé Mozart war der Titel dieses Konzerts.

 3  5
 9  13

Im Deutschunterricht haben die Kinder ihre Eindrücke zu Papier gebracht:

Wir waren am 5.02.2019 mit allen vierten Klassen im Kinderkonzert. Als wir angekommen sind, saßen da schon viele Kinder und Lehrerinnen. Endlich ging es los und wir haben zuerst ein Anfangsstück gehört. Während des gesamten Konzert gab es eine Moderatorin, die uns etwas über Mozarts Leben erzählt hat. Übrigens haben wir Teile aus den Stücken "Don Giovanni", "Bastien und Bastienne" und der "Zauberflöte" gehört. Natürlich war Papageno da und hat gesungen. Zusammen haben wir den Kanon "Bona nox" gesungen. Danach haben wir den Zauberspruch "Diggi daggi" aufgesagt und damit haben wir den Zauberer Cola auf die Bühne gelockt. Dann kamen Kinder auf die Bühne und haben ein "Menuett" getanzt. Es waren noch drei andere Kinder auf der Bühne. Da war ein Mädchen, das das Orchester genau beobachtet hat und am Ende gesagt hat, welches Instrument ihr Lieblingsinstrument ist. Ein anderes Mädchen durfte dem Dirigenten drei Fragen stellen. Ein Junge hat dem Opernsänger beim Umziehen geholfen und ihm gesagt, wann er auf die Bühne musste. Zum Schluss kam Leporello und hat gesungen. Mit dem Bus sind wir zurück zur Schule gefahren. Es war ein sehr schöner Tag. (Maya, 4c)

Alle vierten Klassen sind mit dem Bus zum Kinderkonzert gefahren. Es waren auch andere Schulen da. Uns wurden Instrumente vorgestellt. Es war ein Orchester aus sehr vielen Streichern. Wir haben auch ein Celesta (Anmerkung: Das ist ein Tastenglockenspiel) gehört und viele Geigen. Alle zusammen haben wir den Kanon "Bona nox" gesungen. Den Zauberspruch "Diggi Daggi" des Zauberers Cola aus Bastien und Bastienne haben wir auch aufgesagt und dann als Gesang gehört. Es haben auch der Diener Leporello und sein Chef Don Giovanni gesungen. Don Giovanni war sehr eingebildet. Einmal hat er ein Menuett aufführen lassen. Die Moderatorin hat uns viel über das Leben von Wolfgang Amadeus Mozart erzählt. Am Ende gab es drei Kinder, die das Orchester genau beobachtet haben. Das erste Mädchen musste gucken, welches Instrument ihm am besten gefallen hat. Es war die Geige. Das zweite Mädchen sollte dann drei Fragen an den Dirigenten stellen und der Junge musste auf den Sänger achten und aufpassen, dass er sich rechtzeitig umzieht. Es hat zum Glück alles geklappt. Aber am tollsten fanden wir Papageno aus der Oper "Die Zauberflöte". Papageno hat "Der Vogelfänger bin ich ja" und auch noch ein zweites Lied gesungen. (Hanne mit Sophia und Michael, 4c)

Wir waren am 5.02.2019 im Schützenhof in Herford im Kinderkonzert der NWD und haben unter anderem Stücke aus der Oper "Zauberflöte" gehört. Zur Begrüßung wurde uns ein Lied vorgespielt. Die Moderatorin Susanne Adam hat uns drei Kinder vorgestellt. Alle drei Kinder hatten eine Aufgabe. Das erste Kind sollte auf die Instrumente achten und am Ende sagen, welches Instrument ihm am besten gefallen hat. Das zweite Kind sollte auf den Dirigenten achten und am Ende ein kleines Interview führen. Das dritte Kind sollte dem Sänger, der gleichzietig Papageno, Don Giovanni, der Zauberer Cola und der Diener Leporello war, helfen. Die Moderatorin sollte den Sänger zum richtigen Zeitpunkt auf die Bühne rufen. Sobald er auf der Bühne war, fingen die Musiker an zu spielen. Im Kanon haben wir "Bona nox" gesungen. Zum Schluss kamen sechs Kinder auf die Bühne und haben ein Menuett getanzt.   (Leni und Fares, 4c)

Morgens sind wir mit dem Bus zum Kinderkonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie gefahren. Als wir ankamen, haben wir unsere Jacken auf einen langen Tisch gelegt. Dann hat uns ein Mann in den Saal geführt. Es gab verschiedene Opern, zum Biespiel "Die Zauberflöte" oder "Bastien und Bastienne". Die Moderatorin hat mit uns zusammen den Kanon "Bona nox" gesungen. Außerdem gab es Kinder, die verschiedene Aufträge hatten. Das erste Kind sollte den Dirigenten beobachten und ihm nach dem Konzert Fragen stellen. Das zweite Kind saß in der Mitte von den Musikern und konnte sich ein Lieblingsinstrument aussuchen. Das dritte Kind half dem Opernsänger. Der Sänger hatte die Rollen Don Giovanni, Zauberer Cola, Papageno und Leporello. Es sind aber auch sechs Kinder mit Kleidern auf die Bühne und haben den Tanz "Menuett" getanzt. (Eric und Nico, 4c)

Am 5.02.2019 waren wir auf einem Kinderkonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie. Wir sind um 8.45 Uhr mit dem Bus losgefahren. Die Busfahrt war sehr lustig. Wir haben immer gelacht. Das Konzert war in Herford im Schützenhof. Als wir dort ankamen, gingen wir in einen großen Saal. Am Anfang spielten die Musiker ein Anfangslied. Das Konzert bestand aus vielen Opern, z.B. die Zauberflöte oder Don Giovanni. Es war dort ein einziger Sänger, der sich zwischen den Redepausen umgezogen hat. Er spielte Papageno, Don Giovanni, Leporello und den Zauberer Cola. Die Moderatorin hat den Dirigenten vorgestellt und die Instrumente gezeigt. Wir sagten auch alle zusammen mit dem Zauberer Cola den Spruch "Diggi Daggi" auf und sangen das Lied "Bona nox". Es kamen sechs Kinder auf die Bühne und tanzten ein "Menuett". Es hat uns gut gefallen. (Lotta, Ronja und Lena, 4c)

Am 5. Februar sind wir ins Kinderkonzert der NWD in den Schützenhof gefahren. Als wir angekommen sind, zogen wir unsere Jacken aus und legten sie auf einen großen Tisch. Dann gingen wir rein und haben uns auf Stühle gesetzt. Zuerst hat sich die Moderatorin vorgestellt. Dann stellte die Moderatorin drei Kinder vor. Der Junge musste auf den Sänger achten, ein Mädchen musste den Dirigenten interviewen und das andere Mädchen sollte sich ein Lieblingsinstrument aussuchen. Wir sangen im Kanon "Bona nox". Danach kamen sechs Kinder auf die Bühne und tanzten den Tanz "Menuett". Auf einmal kam der Zauberer Cola auf die Bühne. Dann sagten wir den Zauberspruch "Diggi Daggi" auf. Nach dem Zauberspruch kam Papageno auf die Bühne und sang ein Opernlied. Der Sänger spielte alle Rollen. Er spielte Papageno, den Zauberer Cola, Don Giovanni und Leporello, den Diener. Dann  war das Konzert zu Ende und wir gingen alle zum Bus und fuhren damit zur Schule zurück. (Mohammad, 4c)

Am 5.02.2019 waren wir beim Kinderkonzert der NWD im Schützenhof in Herford. Wir sind in den Saal gegangen. Es fing an mit einer Begrüßungsmelodie. Es waren drei Kinder auf der Bühne und jedes Kind hatte eine Aufgabe. Ein Kind musste den Dirigenten beobachten, das andere Kind hat die Instrumente beobachtet. Ein Kind hatte eine besondere Aufgabe. Es war ein Assistent. Dann kam Papageno. Er hatte ein Vogelkostüm an. Es war bunt. Er hat auf einer Flöte gespielt. Danach kam ein Zauberer namens Cola. Der Zauberer Cola hat den Zauberspruch "Diggi Daggi" gesungen. Und dann kam der Diener Leporello von Don Giovanni und hat in einer sehr tiefen Stimme gesungen. Anschließend kam der Boss von Leporello. Der Boss war ein Frauenheld (Casanova) und ein großer Angeber. Und zum Schluss haben Kinder dem Dirigenten Fragen gestellt. (Lennier und Jonas,4c)