Was ist das?

Das ist der Schulweg, der Spaß macht!

Das ist eine Idee, die den Schulweg noch sicherer macht!

Das ist eine Aktion für mehr Bewegung und mehr Gemeinschaftsgefühl!

 

(Am 31. Mai 2007 startete der Walking Bus in Spenge.)

2012.08.24_018
2012.08.24_021

Wie funktioniert er?

 

Wie im richtigen Busverkehr werden Buslinien eingerichtet, Fahrgeld muss man aber nicht bezahlen.

Es gibt Haltestellen auf der Strecke (mit Haltestellenschild), an denen Kinder zu bestimmten Abgeh-Zeiten „einsteigen“ und mitgehen können.

Mit dem Anmeldebogen können Sie Ihr Kind jederzeit anmelden. Ihr Kind ist auf dem Schulweg versichert und bekommt eine Warnweste und einen Regenschutz.

Wer begleitet den Bus?

 

Jeder „Kinder-Bus“ hat bis zu zwei BetreuerInnen. Bei den beiden aktiven Linien (rot und blau) sind die Begleitpersonen nach ihren zeitlichen Wünschen und Möglichkeiten in einen Dienstplan eingeteilt. Sie wurden von der Polizei geschult, eingearbeitet und ebenfalls mit Warnwesten ausgestattet. Zu normalen Unterrichtszeiten gehen wir immer zur 1. und 2. Stunde wie im Dienstplan vorgesehen. Es gibt aber auch besondere Tage (z.B. Bundesjugendspiele, Projektwochen etc.), dann fängt der Unterricht für alle zur 2. Stunde an. Wir melden uns dann bei den eingeteilten Kräften, wer zur 2. Stunde zusätzlich mitgeht. An diesen Tagen gehen wir dann nicht zur 1. Stunde.