"Lebens(t)raum Schulhof - Unser Schulhof soll schöner werden"

so heißt unser Projekt, bei dem die Umgestaltung des Schulhofes im Vordergrund steht!

Unterstützt werden wir dabei von der "Ideenwerkstatt Lebens(t)raum", welche uns mit viel Erfahrung bei der naturnahen Gestaltung unseres Geländes hilft.

Dabei geht es insbesondere um die Schaffung naturnaher Spiel- und Erlebnisräume, die zu einer ganzheitlichen Entwicklungsförderung unserer Kinder beitragen sollen.

Schülerinnen und Schüler, Eltern und das Kollegium werden von Anfang bis Ende aktiv eingebunden vom  Planungsprozess bis zum Baueinsatz.

Los ging es am 08.04.2008 mit einem Dia-Vortrag, bei dem Interesse und Begeisterung für dieses Projekt geweckt werden sollten.

Nach der Philosophie der Ideenwerkstatt Lebens(t)raum ist es wichtig für die Umgestaltung eines Erlebnisraumes, dass Kinder und Erwachsene von Anfang an aktiv mit einbezogen werden.

Am 11.04.2008 fand ein Projekttag statt, an dem alle Kinder ihre Vorstellungen von einem neuen Schulhof in Worten, Bildern und kleinen Modellen ausdrücken konnten.

Diese Ideen wurden in der Planungswerkstatt am 22.04.2008 aufgegriffen und im Modellbau zusammengefasst.

Frau Monika Starr (Landschaftsgärtnerin und Mitarbeiterin der Ideenwerkstatt) zeichnete nach diesen Vorgaben einen Gesamtplan für die Umgestaltung der gesamten Schulhoffläche. Dabei wurden Vorschriften und Auflagen des Gemeindeunfallversicherungsverbandes sowie der Feuerwehr sehr genau berücksichtigt.

Die Präsentation der Planzeichnung erfolgte am 03.06.2008.

.

Am 25.04.2008 starteten alle Kinder unserer Schule zu einem Sponsorenlauf zugunsten der Schulhofumgestaltung.

Alle Schülerinnen und Schüler haben sich einen oder mehrere Sponsoren aus ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis gesucht, die das Projekt "Lebens(t)raum Schulhof“ als Sponsor unterstützen möchten, indem sie eine Läuferin oder einen Läufer mit einem „Kilometergeld“ (1 Runde = ca. 250 m) fördern. Der endgültige Betrag ergab sich aus der Anzahl der gelaufenen Runden (Beispiel: bei einem Einsatz von 1 € pro Runde ergibt sich logischerweise ein Spendenbeitrag von 4 €).

Während des Laufens wurden die Runden auf einem Laufzettel mit jeweils einem Stempel vermerkt. Die absolvierten Runden wurden zusammengerechnet und den Sponsoren zum Abrechnen vorgelegt.

Der erlaufene Gesamtbetrag von 14491,52€ steht vollständig für den ersten Baueinsatz zur Umgestaltung des Schulhofes zur Verfügung.

Wir danken den Läufern und ihren Sponsoren herzlichst für ihr Engagement!